Consulting aus Worpswede     Tel: +49 (4792) 955 755     Mo.-Fr. : 08:00 -18:30

Weber/ Lindner : Neugestaltung der Budgetierung

Titel:

Neugestaltung der Budgetierung mit Better und Beyond Budgeting

Untertitel:

Eine Bewertung der Konzepte

von:

Jürgen Weber /Stefan Linder

Inhalt:

Umsatz, Materialfluss, Arbeitsabläufe, Einkauf, und Vertrieb, alles bis hin zur Abwicklung von Endkundenprojekten werden in den meisten Unternehmen heute ebenso wie die langfristige Geschäftsentwicklung geplant. Dieses erfolgt mit Akribie und einem sehr großen Aufwand. Wird die Sinnhaftigkeit dieses Vorgehens in Frage gestellt kommen Richtlinien und vermeintliche gesetzliche Anforderungen, die jede Diskussion ersticken.

Die Realität aber hat sich gegenüber den Zeiten eines F.W. Taylor, aus dem diese bislang erfolgreichen Strukturen stammen, gewandelt. Heute ist die VUCA-Welt Realität. Und dieses beinhaltet einen wesentlicher Effekt: Die Realität folgt nur in den seltensten Fällen den Grundlagen unserer Planung. Damit ist nahezu jeder Plan schon zum Zeitpunkt seiner Fertigstellung veraltet.

Dieses war auch in der Vergangenheit nicht anders, neu ist aber die Geschwindigkeit der Veränderungen, die ein kontinuierliches und hochdynamisches Korrigieren und Nachplanen erforderlich machen. Das aber behindern unsere getaktenten kaufmännischen Prozesse aus den alten Zeiten.

Auf Basis unserer Planungen werden im günstigen Fall die Budgets für den beplanten Zeitraum festgelegt. Im schlechteren Fall werden zuerst die Budgets festgelegt und der Plan dann herumgebaut. In der Folge ist es ein hehres Ziel das Geplante einzuhalten.  

Weber und Linder legen in diesem Buch inhaltlich knapp gehalten drei mögliche Ansätze zum Thema Budgetierung vor. Neben der klassischen Form werden die Konzepte Better Budgeting und Beyond Budgeting beschrieben.

Die Autoren grenzen diese drei Konzepte voneinander ab, differenzieren und analysieren diese und hinterfragen deren Eignung auch hinsichtlich Implementierbarkeit, Koordination und Motivation. Behandelt wird auch die Frage des laufenden Aufwandes und des Aufwandes der Einführung. 

Warum ?

Das Buch dient zu einer ersten Orientierung und gibt eine Übersicht über die aktuellen Konzepte der Budgetierung. Es ist inhaltlich gut aufgebaut und informiert trotz der knappen Form über die wesentlichen Aspekte und eignet sich damit als eine erste Entscheidungshilfe. Vor allem aber zeigt es auf, dass es Alternativen zum Üblichen gibt.

Die Autoren legen sich nicht auf die beste Lösung fest, sondern betonen, dass die Wahl der richtigen Lösung geschäftsspezifisch in der Praxis entschieden werden muss und sich aus den Möglichkeiten und Anforderungen der unternehmensindividuellen Situation ergibt.

Wer die Aufgabe hat, aktiv im eigenen Unternehmen entsprechende Veränderungen einzuführen, wird allerdings auf die Quellen in der umfangreichen Literaturliste im Anhang des Buches zurückgreifen müssen.

Schreibe einen Kommentar