Consulting aus Worpswede     Tel: +49 (4792) 955 755     Mo.-Fr. : 08:00 -18:30

Purps-Parsigol: Führen mit Hirn

Titel:

Führen mit Hirn

Untertitel:

Mitarbeiter begeistern und Unternehmenserfolg steigern

von:

Sebastian Purps-Pardigol und‎ Gerald Hüther

Inhalt:

in weiterer Führungsratgeber, ein weiteres Buch über Motivation und Demotivation?  Ja, aber eigentlich doch nicht. Die meiste Literatur, die ich zu diesen Themen gelesen habe, verkauft eine Idee, ein Modell, eine Philosophie. Viele dieser Ansätze entsprechen den aktuellen Strömungen ihrer Zeit und sie alle werden (wenn sie denn nachgewiesen werden) über empirische Ansätze nachgewiesen, also aufgrund von Erfolgen, die vermutlich auf dem Ansatz basieren. Das wird in vielen Fällen auch stimmen. Auf der anderen Seite: Wenn in sozialen Systemen Rahmenbedingungen verändert werden, verändert sich das gesamte System. Und über Systeme und Veränderungen, die zum vermeintlich Negativen geführt haben, schreibt niemand ein solches Buch.

Was den Unterschied zu anderen Büchern ausmacht?

Dieses Buch hat einen anderen Ansatz. Auch Purps-Pardigol beschreibt Ansätze, mit denen Unternehmen Veränderungen erreichen wollten. Teilweise aus einer Not heraus, teilweise aus Erkenntnis. Dieses wird an Beispielen konkreter Unternehmen dargestellt, deren „Geschichte“ in den Medien überprüfbar ist. Purps-Padigol und Gerald Hüther nehmen aber nicht die Erfolge als Nachweis der Richtigkeit der Thesen, sondern hinterfüttern die Thesen mit Ergebnissen aus der neuromedizinischen Forschung. Das heißt: Experimente, die völlig unabhängig von den konkreten Unternehmensbeispielen durchführt wurden (bis hin zu Experimenten mit Primaten) zeigen Ergebnisse auf, die auf reale Situationen übertragen werden können und diese erklärbar machen.

Die Ergebnisse der Führungsansätze werden also nicht empirisch, sondern anhand neurowissenschaftlicher Resultate nachgewiesen, was, wenn man entsprechende Ergebnisse erreichen will, die Notwendigkeit solcher Veränderungen wesentlich prägnanter deutlich macht. Die Wahl seiner Beispiele zeigt auf, dass das Leben dieser Ansätze in unseren Unternehmen kein Selbstzweck ist, sondern ein notwendiger Paradigmenwechsel, eines der letzten real verfügbaren Mittel, den wirtschaftlichen Erfolg signifikant zu erhöhen. Das ist neu, und sollte auch den Skeptiker überzeugen.

Warum ?

Das Buch ist sehr gut lesbar und verständlich geschrieben. Inhaltlich habe ich diese Frage bereits im Vorhergehenden ausführlich erörtert. Es macht einfach nur Spaß, es zu lesen.

Das Buch verbindet Erkenntnisse der Hirnforschung mit bekannten Ansätzen der Führung und beschreibt Methoden für konstruktive und effiziente Zusammenarbeit innerhalb der Unternehmen über alle Ebenen hinweg. Die wissenschaftlichen Grundlagen und Konzepte werden dabei einfach und verständlich erläutert.

Ich denke, dass dieses Buch Pflichtlektüre für alle Führungskräfte in deutschen Unternehmen sein sollte. Es zeigt eindrucksvoll auf, wie man Mitarbeiter begeistern, damit nachhaltig den Unternehmenserfolg steigern und die oft bestehende Überlastung der Führungskräfte und vieler Mitarbeiter beseitigen kann.

unter anderem angeboten bei Amazon :

Schreibe einen Kommentar