Consulting aus Worpswede     Tel: +49 (4792) 955 755     Mo.-Fr. : 08:00 -18:30

Patrick Lencioni: Die 5 fünf Dysfunktionen eines Teams

Titel:

Die 5 Dysfunktionen eines Teams

von:

Patrick M. Lencioni

Inhalt:

In meiner beruflichen Praxis, aber auch im Rahmen meiner Weiterbildungen, und war ich immer wieder mit der Wahrnehmung konfrontiert, dass es Teams gibt, deren Leistungsfähigkeit sich maximal in der Summe der Leistungsfähigkeit der einzelnen Mitglieder begrenzt und dass andere Teams weit über diese Grenze hinauswachsen.

In unserer heutigen Welt werden an Teams hohe Anforderungen gestellt. Sei es im volatilen Umfeld agil zu agieren, es es sich weitestgehend selbst zu organisieren und/oder zudem noch kontinuierlich ihre Produktivität zu steigern. Ihnen werden dazu meist Werkzeuge, Methoden und Prozesse an die Hand gegeben. Diese reichen aber in den seltensten Fällen aus, um diese Ziele zu erreichen. Zumindest wenn das Team kein echtes Team ist, sondern nur eine zusammenarbeitende Gruppe.

Echte Leistungsfähigkeit erbringt nur ein echtes Team. Damit dieses aber zu einem solchen wird, müssen die zwischenmenschlichen Beziehungen funktionieren. Funktionieren diese nicht, werden sie Störungen verursachen, deren Management einen erheblichen Teil der Leistungskapazitäten im Team oder der Vorgesetzten verbrauchen.  Auf der anderen Seite können sie das Team aber zu dem befähigen, was Effizienz auslöst, also zu echter Teamarbeit.

Lencioni stellt dabei den Zweck der Teamarbeit in einem Wirtschaftsunternehmen nicht in Frage, im Gegenteil: Sein Modell dient dazu eine nachhaltige ergebnisorientierte Zusammenarbeit zu erreichen, deren unabdingbare Grundlage dauerhaft funktionierende Teams bilden. Für dessen Entwicklung legt er eine überzeugende und in der Realität anwendbare Anleitung dar.

Warum ?

Lencioni hat sein Buch in Form eines Naratives geschrieben. Damit ist es sehr gut lesbar und verständlich, wenn auch für den „typischen“ Konsumenten von Fachliteratur zu solchen Themen gewöhnungsbedürftig. Es bleibt dennoch immer ein Sachbuch. Er beschreibt 5 Dysfunktionen, die in Teams verbreitet auftreten und die echte Teamarbeit ver- oder zumindest stark behindern.

Seine Story ist sehr nahe an der Realität geschrieben und leicht übertragbar. In meiner Praxis habe ich viele Beispiele für solche Dysfunktionen gefunden und sie oft hinter ihren Masken übersehen. Lencioni öffnet einem die Augen für das Thema und ermöglich einzugreifen, so dass man als Berater oder als Führungskraft die notwendigen Veränderungen anstoßen kann. Das Modell ist einfach und verständlich und zudem gut erklärt.

Aus meiner Sicht ist das Buch eine Pflichtlektüre für jeden der Verantwortung in der Personalführung übernimmt, sei es lateral, disziplinar oder in beratender Funktion. Ohne das Verständnis des von Lencioni vermittelten Modells werden alle Maßnahmen symptomatisch und damit nur temporär wirksam sein.

Informationen über den Autor :

unter anderem angeboten bei Amazon :

Schreibe einen Kommentar