Consulting aus Worpswede     Tel: +49 (4792) 955 755     Mo.-Fr. : 08:00 -18:30

Interim Management

Der deutsche Markt für Interim Management wächst seit Jahren kontinuierlich.

Dieses Wachstum basiert auf allgemeinen Trends zu flexibleren dezentraleren Arbeitsformen und einer zunehmenden Verknappung geeigneter Führungskräfte. Interim Management entstand in den 80er Jahren zunächst in den Niederlanden, den USA und in Großbritannien. Seit den späten 90er Jahren setzt sich der befristete Einsatz von Führungskräften auch in Deutschland zunehmend durch.

Was ist eigentlich Interim Management ?

Interim-Manager unterscheiden sich von Unternehmensberatern durch die Übernahme der vollen Ergebnisverantwortung in einer Linienfunktion oder als Projektleiter für eine bestimmte Zeit auf einer Führungsposition im Unternehmen.

Dieses können laterale Führungspositionen, wie Projektleiter ebenso wie disziplinare oder operative Funktionen sein.

 

Einsatzgebiete

Die Spannbreite der Einsatzgebiete

  • beginnt bei Team- und Gruppenleitern,
  • geht über Projektleiter in der operativen Projektabwicklung
  • sowie Projektleiter im Bereich Changemanagement,
  • umfasst kaufmännische Funktionen
  • operative disziplinare Funktionen und
  • endet bei der temporären Übernahme der Geschäftsleitung

Interim Manager werden für temporäre Aufgaben (z.B.: Changeprojekte), bei einer Vakanz oder in kritischen Situationen, die spezielles Know-How und entsprechende Erfahrungen erfordern, eingesetzt.

Die Bandbreite der Aufgaben hat in den letzten Jahren erheblich zugenommen und tendiert zu Spezialisierungen, die besondere Erfahrungen und Kenntnisse verlangen. Insbesondere im Bereich der Steuerung komplexer Projekte, im Bereich M&A, sowie im Bereich der Erschließung neuer Märkte werden zunehmend Interim Manager eingesetzt.

Wie sieht der Markt aus?

Der Markt für Interim Manager ist noch wenig transparent. Viele Führungskräfte vermarkten sich als Interim Manager, ohne diese Tätigkeit dauerhaft ausüben zu wollen oder die entsprechenden Erfahrungen mitzubringen. Die Schätzungen zur Anzahl der Interim Manager in Deutschland, die ihre Tätigkeit als eigenes Berufsbild verstehen, schwanken zwischen 8.000 und mehr als 15.000. Aktuelle Zahlen finden Sie beim DDIM.

Wie finde ich einen Interim Manager?

Besteht ein entsprechender Bedarf so können Interim Manager über Eigenrecherche, über das Mitgliederverzeichnis des  DDIM sowie über entsprechend ausgerichteten Online-Plattformen oder über professionelle Interim Management Provider gefunden werden. Letztere überprüfen vor Aufnahme der Interim Manager in deren Pool deren Qualifikationen und versuchen sicherzustellen, dass der Interim Manager zum Bedarf passt. Einige Agenturen werben damit innerhalb von 2-4 Tagen einen passenden Kandidaten zu präsentieren. Insgesamt bedienen sie jedoch nur einen Marktanteil von ca. 35% der zu vergebenden Mandate. Die meisten Mandate entstehen aus persönlichen Netzwerken und Empfehlungen sowie durch Eigenakquisition der Interim-Manager.

Was spricht für Interim Management?

Für die Unternehmen ist der Einsatz von Interim Managern aufgrund ihrer kurzfristigen Verfügbarkeit von Vorteil, die bei einer Trennung auch keine Folgekosten nach sich ziehen. Außer ggf. Kosten für die Online-Plattformen oder die Provider fallen keine weiteren Nebenkosten an.

Interim Manager haben keine politischen Nebeninteressen im beauftragenden Unternehmen (z.B.: Karriereaspekte, persönliche Verpflichtungen etc.) und betrachten als Systemexterne die Problemlage neutraler, sind also zu einer externen Expertise fähig. Interim Manager sind erfahrene und durchsetzungsstarke Führungskräfte, die auch unbequeme Entscheidungen durch- und umsetzen können. Dieses ist insbesondere bei der Sanierung von Unternehmen oder Projekten von Vorteil.

Haben Sie Interesse ? Mein Angebot.

Erfahren Sie mehr… ein Kostenvergleich.

Schreibe einen Kommentar